Mein Auslandsaufenthalt 2003/04 in Santa Barbara, CA
   
Tagebuch
September - KW 38
»KW38« KW39 KW40

Outline

Aller Anfang ist schwer. Und was soll der Kaese mit den 2 Leuten pro Zimmer. Aus unserem Schlafzimmer kann man locker 2 machen. Und die waeren noch groesser als mein Zimmer in BT.

Rumgelaufen um mich für alle Classes zu registieren. Viele neue Leute kennen gelernt. Zum Beispiel 5 weiter Schweden und sonst noch ein paar Leute aus unserem Komplex.

Alle Austauschstudenten (auch ich) sind nervös, was sie dann am Montag erwartet.

So, 14. Sept 2003

Auf geht's zum Flughafen - in aller Fruehe machen sich alle auf den Weg um mich zu verabschieden. Sogar Magdalena&Tillman kommen. Natuerlich sind wir sehr zeitig da, um nicht zu sagen mit sehr viel Luft, aber lieber ein wenig zu frueh, oder? Dafuer kann ich mir so richtig schoen die Sitzplatze aussuchen. Es wird sich rausstellen, dass es fast nicht besser ging.

Bei der Passkontrolle ist der arme Herr Polizist ein wenig verwirrt, warum ich denn keinen Stempel in meinem amikanischen Pass hab - ist das etwa ein illigal Eingereister? Ich zeig im meinen deutschen Personalausweis. Den mag er lieber... Erstaunlicherweise hat das in London kein Schwein gejuckt.
Der erste Flug fuehrt mich von Muenchen nach London Heathrow. Und es ist zweimal 8 Uhr. Eigentlich nix erstaunliches, denn auf dem anschliessenden Flug nach Los Angeles ist es ja immer 12 Uhr (naja, sagen wir mal mit Rundungsfehlern...). Sitze neben einer 65-jahrigen amerikanischen Dame, die sich ein wenig (aber nicht aufdringlich) mit mir unterhaelt. Ist mal ne Abwechslung. Man kann doch nicht immer Terry Pratchett lesen, oder das Bordkino geniessen. So finde ich heraus, dass Toby der Name von vielen schwarzen Sklavenkindern war. Wie finde ich das? Apropos Terry - hab mir einmal ziemlich komische Blicke eingefangen. Naja - die Stelle im Buch war halt saulustig. Sorry.

Landeanflug auf LAX - huiuiui. Vieeeeel Smog. Ich mach mir jetzt schon Sorgen um meine armen Lungen! Solche Bilder kenn ich nur noch aus meiner Kindheit, wenn an im Sommer Richtung Muenchen gefahren ist. Gelbe Dunstglocke ist garkein Ausdruck!
Und zack - in den naechsten Flieger. Kurzhoppser nach Santa Barbara. Selten so ein kleines Flugzeug gesehen.

In SB dann der einfachste Baggage claim ever. Raus aus dem Flugzeug per Treppe - 2 Sekunden auf dem Rollfeld verharren - Handkarren kommt angeschoben - Do hobsas.
Um 15 Uhr Ortszeit bin ich dann im neuen zu Hause. Kein Schwein da, aber im Innenhof schwirrt ein Kolibri rum. (Wird ab jetzt nicht jedesmal extra erwaehnt - das ist der Normalzustand!)

Es stellt sich heraus, dass mein Zimmernachbar Aaren schon da ist. Ich wuerde mal stark vermuten, dass ich frueh ins Bett gegangen bin!

Mo, 15. Sept 2003

Wie nicht anders zu erwarten - um 6 Uhr aufgewacht. Jetlag - was ist das?!?
Auf das die müden Knochen nicht rosten - ab in die Uni. Alles mal so ausgecheckt - und mit erschrecken festgestellt, dass keine ComputerLabs im Physikgebäude sind - was ist das hier? Steinzeit? In der Bibliothek gibt es öffentliche Surfstationen, aber da kann man nix machen außer nen Webbrowser aufmachen. In der Not frisst der Teufel fliegen - also werden dort die ersten eMails geschrieben. Da ich nix besseres zu tun hab (und es noch verdammt frueh ist) geh ich Prof. Ahlers (mein zukünftiger Thermodynamikprof.) besuchen. Frech wie ich bin behaupte ich, dass Prof Rehberg seinen Namen mal erwähnt hat - und nehme das als Vorwand mich mal ein wenig mit ihm zu unterhalten. In Wirklichkeit weiß ich aber von seiner Homepage, dass er mit Ingo zusammenarbeitet.

Um 9 Uhr macht dann endlich das Physik-Büro auf und ich kann mich für ein paar Kurse anmelden. Bürokratenmaschinerie halt. Muss ihnen erklären, dass ich mir sicher bin, dass ich schon mal was von "Newton's Law" gehört hab.

Anschließend geht's ab in EAP-Office. Und da hab ich wirklich Riesenglück. Ich treffe Patricia und Veronica. Erstere ist aus Spanien und auch gerade erst angekommen und letztere ist von hier und ist so nett und zeigt Patricia alles wichtige. Frech wie ich bin häng ich mich natürlich gleich mal dazu. Ist doch nie verkehrt, gleich mal ein paar Leute kennen zu lernen.

In meinem Appartementkomplex erwartet mich dann ein BBQ mit den verschiedensten Leuten aus dem Wohnheim. Ich geh da mit Jonas (schwedischer Flatmate) hin. Im allgemeinen Spaß. Im speziellen hab ich aber noch nicht wirklich Hunger. Der Jetlag ist dieses Mal stärker als bei früheren Amerikareisen. Werde ich alt?

Wie es so will, läd Veronica Jonas und mich ein und wir gehen zu einem ihrer Freunde. Ein wenig Wein trinken und so lassen wir den Abend ausklingen.

Di, 16. Sept 2003

Tobi telefoniert nach Hause - weil Papa Geburtstag. Der ist aber nicht da, also wird nur mit Mama telefoniert. Außerdem stellt sich heraus, dass mich SMS nix zusätzlich kosten. (Hab mein deutsches Handy dabei) Also ist das mein bevorzugter Kommunikationsweg mit Magda. Alle anderen schreiben ja nicht zurück - ja, vielleicht bist du auch unter denen, die ich meine!

Mi, 17. Sept 2003

Anthony ist jetzt auch da - also ist die Bude voll. Wen es interessiert. Ich lebe im El Dorado Apartment Komplex und das ist damit ein 2 Schlafzimmer Appartement mit insgesamt 4 Leuten. Das heißt also - für die, die nicht so gut in Mathe sind - 2 Personen pro Schlafzimmer. Nicht optimal - um mal zu untertreiben. Aber wir haben ein schönes Wohnzimmer und eine Küche. Und der Luxus ist nicht zu schlagen. Mag heißen - Kein Dormfood usw.

"Krankenkasse" 17. - 19. Sept 2003

Uff. Freitag ist der letzte Tag um einen Weaver fuer die Krankenversicherung einzureichen. Hat mir natuerlich keiner gesagt gehabt bis zum Mittwoch. Also eMail an Barmenia geschrieben. Keine Antwort am Donnerstag. Also angerufen. Durch die Zeitdifferenz ist keiner mehr da, der sich mit Auslandsversicherungen auskennt.
Freitag ganz frueh aus den Federn. Die eMail ist da. Uff, hab ich geschwitzt. Aber dann muss ich doch nochmal anrufen. Weil aus dem Versicherungs-Kauderwelsch wird doch keiner schlau. Eine Stunde spaeter erfahre ich dann, dass die Deadline um eine Woche verlaengert wurde. TOLL.

Tobias Hertkorn, 09. Nov 2003 23:51

Einträge
  KW
Sep   38 39 40
Oct 41 42 43 44
Nov 45 46 47 48
Dez 49 50 51 52
Jan 1 2 3 4
Feb 5 6 7 8
Mäz 10 11 12 13
Apr 14 15 16 17
Mai Erklaerung
Jun 23 24 25 26
Erstellt von Tobias Hertkorn © 2003 - Impressum